Autonome E-Busse Am Frankfurter Flughafen helfen bald fahrerlose Shuttles aus

Am Frankfurter Flughafen helfen bald fahrerlose Shuttles aus
Kurznachricht. Die R+V Versicherung testet in den kommenden Monaten autonome Fahrzeuge am größten deutschen Flughafen. In den Markt der E-Busse kam zuletzt immer mehr Bewegung.

Fleischersatz Leonoardo DiCaprio investiert in vegane Burger

Leonoardo DiCaprio investiert in vegane Burger
Kurznachricht. Die Tech-Prominenz hat bereits Geld in den Fleischersatz des US-Unternehmens Beyond Meat gesteckt. Nun zieht auch der US-Schauspieler nach.

Urban-Farming Dieses Startup lässt Salat in Flaschen wachsen

Dieses Startup lässt Salat in Flaschen wachsen
Interview. Auch ohne grünen Daumen und Gießen sollen Stadtbewohner Salat in ihrer eigenen Wohnung ernten können. So will es das Dresdener Startup BottleCrop.

Taxi-Dienst Alphabet steckt eine Milliarde in den Uber-Wettbewerber Lyft

Alphabet steckt eine Milliarde in den Uber-Wettbewerber Lyft
Kurznachricht. Der Rivalität unter den Fahrdienstvermittlern wird härter: Google investiert groß bei Lyft. Die Runde spült dem Uber-Konkurrenten eine Milliarde Dollar in die Kassen.

Sponsored Post Medizintechnik-Spezialist startet ungewöhnlichen Accelerator

Anzeige
Medizintechnik-Spezialist startet ungewöhnlichen Accelerator

Sponsored Post Medizintechnik-Spezialist startet ungewöhnlichen Accelerator

Anzeige. B. Braun bietet Startups mit internationalen Standorten und einem flexiblen Programm beste Voraussetzungen für ihre Produktentwicklung. Jetzt bewerben und im Healthcare-Bereich durchstarten!

DHDL-Suppen-Startup Diese 4 Tipps geben die Little-Lunch-Gründer anderen Food-Startups

Diese 4 Tipps geben die Little-Lunch-Gründer anderen Food-Startups
Einblick. Die Gründer von Little Lunch sind mit ihren Suppen im Glas im Lebensmittel-Handel angekommen. Hier ist, was sie anderen raten, die das auch schaffen wollen.

Während du schliefst Alphabet steckt eine Milliarde in Lyft

Alphabet steckt eine Milliarde in Lyft
Kolumne. Mehr Geld für den Uber-Konkurrenten, viele neue Startup-Fonds und eine Menge Geld fürs Haarefärben.

Sponsored Post Wie Onlineshops sich vor Betrug und Verlusten schützen können

Anzeige
Wie Onlineshops sich vor Betrug und Verlusten schützen können

Sponsored Post Wie Onlineshops sich vor Betrug und Verlusten schützen können

Anzeige. Onlineshopping ist für Kunden sicherer denn je – Händler hingegen kosten Zahlungsausfälle und Betrug Geld und Nerven. Was können sie dagegen tun?

Wunderpflaster-Startup Warum dieser 74-jährige Gründer nicht ans Aufhören denkt

Warum dieser 74-jährige Gründer nicht ans Aufhören denkt
Porträt. Ein Pflaster, das auf die Haut gesprüht wird und Krankheiten heilt. Daran arbeitet Wolfgang Kehr. In seinem Alter sind andere in Rente, er will lieber forschen.

Hype-App verkauft Math 42 nach dem 20-Millionen-Exit: „Solche Summen fühlen sich sehr merkwürdig an“

Math 42 nach dem 20-Millionen-Exit: „Solche Summen fühlen sich sehr merkwürdig an“
Interview. Wie kam der Exit von Math 42 an Chegg zustande und wie fühlen sich die neuen Millionäre nach der Übernahme? Wir haben bei den Gründern nachgefragt.

Future of Mobility Wie die Mobilitätswende schneller vorankommt

Wie die Mobilitätswende schneller vorankommt
Analyse. Bis 2025 sollen Verbrennungsmotorn aus den Städten verschwinden. Unser Autor glaubt: Dieses Ziel ist unrealistisch – solange nicht vier Bedingungen erfüllt sind.

Sponsored Post Der Healthy Hub sucht Startups – jetzt bewerben!

Anzeige
Der Healthy Hub sucht Startups – jetzt bewerben!

Sponsored Post Der Healthy Hub sucht Startups – jetzt bewerben!

Anzeige. Ihr wollt den ersten Gesundheitsmarkt erobern? Fünf Krankenkassen verhelfen eurer Idee mit Tests im Echtbetrieb zur Marktreife! Was euch sonst noch erwartet.

Investment 50 Millionen Euro für Native Instruments

50 Millionen Euro für Native Instruments
Kurznachricht. Das Berliner Unternehmen gilt als Weltmarktführer in der Musiksoftware-Branche. Von einer Münchner Gesellschaft gab es jetzt frisches Kapital.

Finconomy Neuer Company Builder für FinTech und InsurTech startet in München

Neuer Company Builder für FinTech und InsurTech startet in München
Hintergrund. Angriff auf Finleap: Drei Gründer starten nach dem Exit den Company Builder Finconomy. Sie wollen digitale Plattformen für die Finanzbranche und Versicherungen bauen.

Umzugsstartup Movinga erhält 13 Millionen Euro – und peilt 20-Millionen-Umsatz an

Movinga erhält 13 Millionen Euro – und peilt 20-Millionen-Umsatz an
Newsartikel. Das Umzugsstartup Movinga will mit den neuen Millionen wieder stark wachsen. Die ambitionierten Umsatzziele für dieses Jahr hat es allerdings verpasst.

Global Savings Group Rocket reduziert Beteiligung an seinem Rabatt-Startup

Rocket reduziert Beteiligung an seinem Rabatt-Startup
Exklusiv Die Global Savings Group bekommt 19 Millionen Euro. Im Zuge der neuen Finanzierungsrunde baut Rocket Internet den Anteil an seinem Venture ab.

Familie Nitsche Hype-App Math42 verkauft – für 20 Millionen

Hype-App Math42 verkauft – für 20 Millionen
Kurznachricht. Eine Berliner Familie hat die populäre Lernapp Math42 aufgebaut. Jetzt schlägt ein amerikanischer Lernanbieter zu und kauft das Startup.

Während du schliefst Blue Apron entlässt Hunderte Mitarbeiter

Blue Apron entlässt Hunderte Mitarbeiter
Kolumne. Kalte Küche bei Blue Apron, Bilder vom Apple Car und ein Ausgabepreis für den Börsengang von MongoDB.

Yair Der Sohn eines bekannten Künstlers startet Onlineshop für Kunst

Der Sohn eines bekannten Künstlers startet Onlineshop für Kunst
Interview. Leo Lüpertz kennt die Kunstszene – und deren Preise. Sein eigenes Startup Yair bietet deshalb Werke für kleines Geld. Einen Teil der Einnahmen spendet er.

BuddyGuard Millionen für eine Kamera, die euch mit künstlicher Intelligenz überwacht

Millionen für eine Kamera, die euch mit künstlicher Intelligenz überwacht
Kurznachricht. Intelligente Heimkameras, die Gesichter erkennen und selbstständig vor Gefahren warnen. Dafür erhält ein Berliner Startup nun einen siebenstelligen Euro-Betrag.

Hydrominer Zwei Österreicherinnen starten 65-Millionen-Euro-ICO

Zwei Österreicherinnen starten 65-Millionen-Euro-ICO
Newsartikel. Wasserkraftwerke in den Alpen sorgen für günstigen Strom, um Kryptowährungen zu schürfen. Das ist ökologisch – und am Ende vielleicht sogar ein Millionengeschäft.