PARIS, FRANCE - JUNE 27: Bill Gates, the co-Founder of the Microsoft company and co-Founder of the Bill and Melinda Gates Foundation makes a statement after his meeting with French President Francois Hollande at the Elysee Presidential Palace on June 27, 2016 in Paris, France. Bill Gates mentioned in a short statement after his meeting with French President Francois Hollande that France was a great asset in the fight against AIDS. (Photo by Chesnot/Getty Images)

Unter den Tech-Ikonen des Silicon Valley ist es in Mode, sein Vermögen zu spenden: Der Microsoft-Gründer Bill Gates betreibt seit Jahren die millionenschwere Bill & Melinda Gates Foundation. Auch Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hat einen Großteil seines Vermögens gespendet. Engagiert sind ebenfalls Marc Andreessen, Mitgründer des bekannten Wagniskapitalgebers Andreessen Horowitz, und seine Co-Partner, die schon eine Milliardensumme abgaben.

[contentad keyword=“adsensegs1″ align=“left“]Mit einer hohen Spendensumme legt Gates jetzt noch einmal nach: Insgesamt 64 Millionen Aktien gibt der Mann hinter Microsoft ab. Das entspricht einem Wert von 4,6 Milliarden US-Dollar, wie es in einem Dokument der Börsenaufsicht steht. Wohin das Geld fließt, ist allerdings nicht bekannt – auch nicht, ob es womöglich seiner eigenen Stiftung zugutekommt.

Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg ist die aktuelle Spende auch die größte seit dem Jahr 2000. Bill Gates gab bereits 1999 etwa 16 Milliarden und im Jahr darauf mehr als fünf Milliarden ab.

Der Unternehmer hält nun nur noch 1,3 Prozent an seinem Software-Unternehmen, 1996 gehörten ihm hingegen 24 Prozent an Microsoft. Gates ist trotzdem noch der reichste Mann der Welt: Laut Bloomberg beläuft sich sein Vermögen auf 86,1 Milliarden Dollar.

Bild: Getty Images/Chesnot